Gedanken und aktuelle Tweets

 

 

16.11.17

Licht und Dunkel sind Geschwister

Das Licht will immer lichtvoller werden und alles verbessern

Die Dunkelheit will alles schlecht machen und Agst verbreiten

Die Liebe schaut beide an und sagt: Es ist so wie es ist

* Ich liebe alles *

 

 

In deine Kraft 13.06.17

 

Halli Hallo

 

Ich möchte dir heute meine Beobachtungen mitteilen und dir erzählen was gerade so läuft auf der Erde.

 

Letztes Jahr wude ja gross Angekündigt, dass im Herbst 16 etwas passiert. Und viele waren enttäuscht da sie nicht sahen was passierte. Also zeige ich es dir :-) In meinem Video *Wie du mit den Veränderungen umgehen kannst* weise ich auf den Herbst 16 hin und habe gesagt, dass es eine Überraschung gibt. Und dass ein starkes Licht auf die kollektive Strukturen einwirken wird und sie aufmischt! Uunnnnddd was ist passiert im Herbst 16? Donald Trump ist President geworden!!! Mega Überraschung und mega toll :-)

 

Erst dachte ich auch, dass D. Trump nicht so toll ist. Denn obwohl ich kein TV schaue, keine Zeitung und kei Radio höre erreichte mich doch die Schlecht-Mach-Propaganda der Medien. Ich mache mir jedoch immer gerne selber ein Bild von einem Menschen, fühle in mein Herz und bilde mir meine eigene Meinung. So schaute ich mir seine Website an, seine Facbook Seite und hörte mir seine Vorträge und Interviews auf Youtube an. Also nur Dinge welche direkt von ihm kamen, keine Dokus, weil die hat ja wieder ein Anderer gedreht. Uuunndd Fazit ich bin begeistert!!! Wahnsinn! Er, Donald Trump mischt die Strukturen, des Systems und des Kollektives gewaltig auf, das musst du dir mal energetisch anschauen. Deshalb hat er ja auch so viele Gegner. Also er wirkt wie ein Indigo, macht sein Ding, grossen Sinn für Gerechtigkeit usw. Ob er nun gut oder böse ist, ob es nun Hintermänner gibt oder nicht, ist nicht so wichtig. Er wirft alte, falsche und einengende Strukturen über den Haufen und das finde ich super! :-)

 

Ja was grade aktuell auf der Erde läuft.... das Licht drängt uns in unsere Kraft. Falls du nicht ganz auf eigenen Beinen stehst, irgendwo Abhängig bist von etwas was du selber lösen kannst, oder einfach nicht deine HerzensInmpulse umsetz werden dir Steine in den Weg gelegt. Es ist als ob die geistige Welt oder unsere Seelen keine Gedud und auch keine Nachsicht mehr haben. Jetzt in deine Kraft, jetzt die Dinge erledigen welche du schon lange vor dich hinschiebst. Wenn dus nicht tust wirst du gleich Konlikte haben, gesundheitliche beschwerden haben usw. Also los.... in deine Kraft.

 

Falls dir nicht klar ist, was bei dir ansteht, frage dein Herz. Ich biete dir eine gratis HerzMeditation an bei den Videos. Falls du mehr und tiefer die Herzkommunikation erlernen magst, schaue dir mein online Seminar *Für dich & mein Herz an* ~hier~

 

Bis dahin tue was du schon lange tun willst, es wird dir Freude bringen

 

Liebe Grüsse

Lena

 

 

 

 

Vertraue  02.07.16

Das Leben und dein Leben ist immer in perfekter göttlicher Ordnung. Die Frage ist nur, kannst du dich dem hingeben?
Kannst du das annehmen? Oder zweifelst du es an? Hast du das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt in deinem Leben?Oder dass etwas anders sein sollte? Wenn du das fühlst, oder überzeugt bist, dass etwas anders sein soll... kannst du die Perfektion des Momentes nicht annehmen.

Es ist gerade so wie es sein soll. Gib die Wiederstände, Verbesserungsversuche, Kontrollbedürfnisse und ich muss doch was ändern einfach auf. Es ist jetzt gerade so richtig wie es ist. Umarme alles... auch deine Wiederstände und Zweifel.

Erlaube dem Vertrauen in den Leben zu fliessen :-) es ist alles gut :-)

 

 

Sein  10.06.16

Etwas was ich sehr gerne tue und was mir sehr viel Ruhe gibt ist das SEIN.
Einfach nur sitzen........ einfach nur atmen......... einfach nichts tun....... einfach sich baumeln lassen

Es hilft dir wieder zu dir zurück zu finden.... dich aufzutanken... deine Mitte zu finden und dich zu fühlen.... und alles was du nicht mehr brauchst fällt automatisch ab von dir :-)

Sei

 



Ich bin da     26.01.16

Hallo du, ich wollte dir sagen, dass ich da bin. Mache dir keine Sorgen ich werde noch ein paar Jahre hier auf der schönen Erde sein :-)

Ich brauche nur hin und wieder Ruhe und meinen Rückzug um wieder zu tanken und um meine Herausforderungen zu verdauen. Wir alle Menschen haben Herausforderungen, Probleme, unangenehme Situationen, wir wählen sie um daran zu wachsen, zu lernen und noch mehr uns selber zu sein.

Also nimm dir die Zeit und die Ruhe, die du brauchst und umarme deine Herausforderungen, sie haben einen Grund weshalb sie da sind :-)

Bis bald

Lena

 

 

Halli Hallo


Ich und Dario Einhorn haben am 12.12.13 das kollektive Herz befreit!!!! <3 :-) (Es war ziemlich gefangen...ppffff) Ich bräucht mal eure Hilfe.... könnt ihr euch bitte von Herzen mit dem kollektiven Herzen verbinden? <3 Und Liebe schicken? <3 dann kann es schneller heilen und stärker werden :-)
Und bitte weiter sagen.... :-)
Danke
Hier eine Meditation dazu:

www.youtube.com/watch

 

Verantwortung 21.8.13

Wir alle haben eine Verantwortung. Und zwar nicht gegenüber dem Partner, nicht gegenüber deinem Arbeitgeber und auch nicht gegenüber deinen Eltern oder dem Staat. Nein du hast eine Verantwortung, deine Aufgabe, deine Mission hier auf Erde zu erfüllen. Du hast eine Verantwortung deine Seelenverträge zu erfüllen, das zu sein was du bist.

Du hast eine Verantwortung gegenüber der Erde, gegenüber dem Licht und der Liebe. Hör auf zu schlafen, wache auf und erfülle das, wozu du gekommen bist! 

So viele Menschen sind einfach zu bequem, es geht ihnen zu gut in ihren Abhängigkeiten, ihren Ängsten und Bequemlichkeiten. Wir alle haben einen Auftrag und eine Aufgabe. Unsere Seele und unsere Schutzengel versuchen alles um uns daran zu erinnern und uns zu helfen sie umzusetzten. Du wirst gebraucht und zwar als das Licht das du bist.

Also steh auf, lass deine Ängste, deine Selbstzweifel, deine Selbstvorwürfe einfach liegen und gehe voran. Mache und Lebe was du bist und was du schon immer wolltest.

Ich habe mich mit 19 Jahren erinnert wer ich bin und wozu ich hier auf der Erde bin! Ich habe auch versucht mich anzulügen, mich zu verstecken, mich zu blenden, mir etwas anderes einzureden, ich hatte und habe immer noch Angst vor meiner Aufgabe, oder dass ich es nicht schaffe. Aber ich weiss es ist meine Aufgabe! Es ist meine Verantwortung! Und es ist meine grösste Freude und meine grösste Erfüllung wenn ich es tue! Also tue ich es einfach!

Es ist nicht immer einfach, aber es ist unsere Aufgabe! Egal was auf mich zu kam, egal wie schwer es war in meinem Leben... meine Aufgabe ist klar... und ich erlaube es Niemandem und Nichts mir in den Weg zu stehen, mich zu blenden, mich abzulenken oder mir etwas anderes weiss zu machen.

Ich bin hier um Liebe zu bringen... ich bin hier um Klarheit zu bringen... ich bin hier um mein Licht und meine Liebe strahlen zu lassen und zu erklären wie das Leben funktioniert! Punkt!

Was ist deine Aufgabe? Warum erfüllst du sie nicht? Tus einfach, jetzt.... zögere nicht mehr länger... jetzt ist der richtige Moment um anzufangen. 
Was brauchst du damit du jetzt anfangen kannst, deine Engel werden es dir bringen, sags ihnen!

Light and Love now 

Looovveee Lena    
 
           

 

 

Mann 17.06.13

Heute möchte ich jedem Mann, allen Männern und dem männlichen danken. Ich möchte dir danken für all die Liebe, für all die Zeit, für all die Ehre, für all die Zuwendung und für alles was du mir gegeben hast. Ich möchte jedem Mann, allen Männern und dem Männliche danken, welche mich nett behandelt haben, welche mich mit grösstem Respekt und Liebe behandelt haben! Ich danke meinem Fater, meinem Bruder, allen Freunden und allen Männern! Danke!

Ich möchte mich heute entschuldigen, bei jedem Mann, bei allen Männern und dem Männlichen.... aus meiner Vergangenheit, aus frühren Leben, von der Erde und aus meiner Zukunft. Es tut mir leid für jedesmal wo ich deine Liebe nicht annehmen konnte, es tut mir leid für jedesmal wo ich dich oder deine Liebe nicht ehren konnte, es tut mir leid für jedesmal wo ich dich schlecht oder nicht richtig behandelt habe, es tut mir leid für jedesmal wo ich dich verletzt habe oder dir Schmerz gezeigt habe, es tut mir leid für jedesmal wo ich dir meine Grenzen nicht gezeigt habe, es tut mir leid für jedesmal wo ich dir nicht gesagt habe was ich möchte oder brauche, es tut mir leid für jedesmal wo ich meiner Angst erlaubt habe zwischen uns zu stehen, es tut mir leid für jedesmal wo ich dich beschuldigt oder als Täter gemacht habe.
Ich möchte mich entschuldigen im Namen von allen Frauen, welche dich jemals schlecht behandelt haben oder nicht so wie du es verdienst... für all deine Freundinnen, Schwestern und für deine Mutter. Es tut uns leid. 

Lieber Mann, liebe Männer, liebes männliche Kollektiv bitte vergib mir. Bitte vergib mir, bitte vergib jeder Frau, bitte vergib den Frauen, bitte vergib dem weiblichen Kollektiv. Es tut uns leid für jeden moment wo wir dir nicht gegeben haben was du brauchst oder dich nicht so behandelt haben wie du es verdienst. 

Ich vergebe mir selber für jedesmal wo ich deine Liebe weggestossen habe. Ich vergebe mir, dass ich etwas zwischen uns geschoben habe... Ich vergebe.. 

Lieber Mann, bitte vergib mir... ich liebe dich 

 

 

 

Wertschätzung 12.06.13

Es ist total schön, sich selber wertzuschätzen, das was du bist, das was du tust.

Ich möchte euch heute etwas über Wertschätzung erzählen, weil es ein schönes Thema ist und weil ich ab und an über meine Preise angesprochen werde.

Es ist allgemein verbreitet, dass man in der Spiritualität vieles gratis und unentgeltlich macht. Als ich angefangen habe, habe ich es auch so getan. Ich habe jeden Tag über 20 Mails mit Fragen gratis beantwort und auch einige online Vorträge gratis gegeben. Damals hatte ich einfach sooo eine Freude über mein Wissen und über alles, dass ich es einfach verschenken wollte und mir war noch nicht viel über Ausgleich und Fülle bewusst.

Ich wurde dann zum Glück ausgenuzt und schlecht behandelt, was mich aufforderte das Thema genauer zu betrachten und das war sehr spannend. Ich habe ent-deckt, dass ich meine Inkarnation noch mehr annehmen konnte, noch mehr schätzen konnte und auch mich selber mehr ehren und vor allem auch meine Arbeit anerkennen und schätzen kann. Einfach ehrlich zu mir selber zu sein, wie wirkt sich mein sein und meine Arbeit auf die Erde und die Menschen aus? Und was ich für einen Aufwand habe, nur dass ich schon hier auf der Erde bin. Was es mich an Mühe, Energie und Zeit gekostet hat, dass ich heute wieder so mich selber bin, wie ich bin. Wie viele Heilungen und Meditationen ich gemacht habe, um wieder so glücklich und fröhlich zu sein wie ich jetzt bin, um mich selber wieder zu finden. Wie oft ich gekämpft habe, um mich selber zu sein, um mich meiner Mission zu widmen, um den Menschen Liebe und Freude zu vermitteln.

Ich habe dies alles gemacht, weil ich es fühlte, weil mein Herz es mir gesagt hat. Ich habe es jedoch als selbstverständlich angschaut, weil bei mir zu Hause es einfach so ist. Aber wir sind hier auf der Erde, hier ist es nicht selbstverständlich, sondern schon fast ein Wunder :-)

Meine Engel oder mein geistiges Team hat mir die Fülle erklärt und ich habe soo viele Mangelgedanken und Konstrukte erkannt, die hier auf der Erde gelebt werden und einfach nicht gut tun. Fülle, Reichtum fühlt sich so schön an, so göttlich, so wahr.... wo Mangel einfach total einschrenkt und dich nicht bestärkt in dem was du bist. So finde ich und weiss ich Geld haben, Geld ausgeben, sich etwas zu gönnen, sich selber etwas gutes tun, seine Arbeit sichtbar zu machen mit einem angemessenen Preis, ist einfach schön :-)

Wenn ich meine Preise mache, dann fühle ich immer den Wert, ich fühle was kriegt die Person von meinem Vortrag, Seminar, Botschaft... an Wissen, Erfahrung, Energie, Schlüssel, Toröffnungen usw. und so lege ich es dann fest.

Also bitte tut euch nicht auf-opfern in dem ihr entgeltlich arbeitet, das tut nicht gut. Es hat genug Geld, wir sind alle reich und es ist für alle Möglich Geld aufzutreiben. Durchschaut die falschen Mangel- und Geldkonstrukte, welche über Jahrhunderte hier auf der Erde eingespeisst wurden.

Ich kenne die Liebe, die Freude, die Engel und sie wollen dass es uns super toll geht, in allen Bereichen... also erlaubt euch die Fülle, erlaubt euch reich zu sein, euch alle Bedürfnisse zu erfüllen und aus dem Grossen und Vollen zu schöpfen. Hört auf zu verzichten oder euch einzuschrenken, das fühlt sich nicht gut an.

Ihr seid alle wunderbar und habt es verdient genährt, geliebt und glücklich zu sein!

 


 

 

 

 

 

Wahrheit  24.02.13

Ich liebe die Wahrheit und ich liebe es offen und ehrlich und direkt zu sein. Ich ertrage es kaum, wenn sich Jemand versteckt oder nicht ganz offen ist und was ich überhaupt nicht ertrage ist es, wenn ich mich selber verstelle, etwas zurück halte was ich sagen will oder etwas zu sein scheinen, was ich tief innerlich nicht so empfinde. Und das habe ich gemacht, ich bin im November an soo einen tiefen Schmerz gekommen, dass ich einfach nicht konnte, ich konnte es nur ganz wenigen Leuten erzählen, ich musste es für mich behalten, verstecken und im Aussen so tun, als ob nichts wäre. Und das ist so scheisse. Das fühlt sich soo blöd an, einfach etwas anderes zu sein, zu sagen als was man tief innerlich fühlt, nicht seine Gefühle auszudrücken, nicht die Liebe auszudrücken, die tief im Herzen ist. ♥
Zum Glück durfte ich es wieder er-kennen und befreie mich jetzt! Ich befreie mein Herz in dem ich einfach offen bin und ehrlich bin und es einfach sage und zugebe und einfach bin, wie ich bin! Der folgende Film hat mir geholfen :-)

Dieser Schmerz gab mir auch die Kraft und den Willen noch tiefer zu graben, noch mehr zu konfrontieren, noch mehr zu suchen und vor allem zu fragen "Seele was willst du mir sagen", "wieso erschaffst du mir so etwas","wo brauche ich Heilung".... unnddd wooow.... ich habe mich so tief gesehen und erkannt und gefühlt.... *Heeeyyy Lena mach dein Ding!*, *lebe noch mehr wer du bist*, *sei deine gaaaanz grooosseee Grösse*, *sei einfach wer du bist und lebe es!*

Und mir wurde bewusst, dass ich so viel Weiss, so viel Erfahren habe, durch soo viele mühsame Situationen, Schmerzen gegangen bin und dadurch jetzt sooo viele Schlüssel in der Hand habe, dass es einfach total egoistisch ist, wenn ich die jetzt für mich alleine behalte. Nein, das muss raus. Und auch wenn ich Angst habe, ich muss einfach mich sein, so wie ich bin. Noch mehr, noch tiefer, noch mehr ich, noch mehr mein Seelenlicht.

Mein tiefster Wunsch ist es zu teilen, was ich weiss, den Menschen dieses Wissen und diese Erfahrung anzubieten, weil es mir einfach soo geholfen hat und mich so befreit hat. Und deshalb biete ich jetzt Vorträge und Seminare und meine Bilder und mein Kino und Bücher... und einfach alles an. Für mich um mich zu sein, für euch um euch zu unterstützen, für die Welt um sie liebevoller zu machen und für alle die Jenige die mich schon seit langem rufen!

Ich bin hier ♥ ♥ ♥
Und ich helfe dir das zu finden, was du suchst.

Sei ehrich, sag was du fühlst, sag einfach alles alles egal was alle denken, sei einfach wer du bist. Sei und mach was du fühlst, Rein, offen, nackt.... sag alles, alles was du denkst und fühlst. Es befreit unheimlich einfach mal alles zu sagen. Sag jetzt und heute allen Menschen in deinem Leben was du ihnen schon immer und lange sagen wolltest.... befreie dich :D

www.youtube.com/watch

 

 

Was war am 21.12.12 und das neue Zeitalter?

Wir haben es geschafft!! Herzliche gratulation! Wir sind im neuen Zeitalter gelandet!! Jaaaaaaaaa :-) Es war möglich, es konnte durchgeführt werden und es ist ziemlich glimpflich abgelaufen! Nach dem Testlauf am 12.12.12 war klar, dass wir es schaffe und dass der Übergang nun endlich stattfinden kann :-) Es gab ein paar Schwierigkeiten, aber es waren zum Glück genug irdische Menschen aktiv und haben es unterstüzt und gehalten.

Wenn du detaillierte Infos möchtest über was genau passiert ist am 21.12. und wenn du wissen magst was das neue Zeitalter alles so mit sich bringt, kannst du den online Vortrag *das neue Zeitalter* schauen. Ich habe ihn am Januar 2013 gehalten und du kannst ihn jetzt in meinem Kino sehen :-)

~Kino~

 

Heim Kino06.12.12 der Deckel ist weg

Vielleicht hast du das auch schon gespürt, um die Erde hatte es eine schwarze, dunkle Kruste oder Kugel welche die Erde vom Licht "getrennt" hat damit wir unsere Erfahrungen in der Dualität machen konnten. Ja da nun diese Dualität und das Lernen mit den Gegensätzen vorbei ist, wird diese Decke oder dieser Deckel entfernt!!! Jaaaaaa!!!

Am 20.05.12 wo die Eclypse war wurde das erste Loch in diese dunkle Masse gemacht und zwar genau über Spanien. Und jetzt am 04.12. wurde angefangen dieser Decke zu entfernen, heute am 6.12. ist sie schon weg über Portugal, Spanien und Frankreich und am 8.12.12 wird sie auch über der Schweiz, Deutschland, Italien und Österreich entfernt :-) jaaaa wooowww!!!

Was heisst das genau?

Das bedeutet, dass das Licht und all unsere Sternengeschwister uns viel näher sind, wir einen besseren Draht zu der geistigen Welt herstellen können und vieles mehr. Es wird so dosiert, dass das Licht nach und nach auf die Erde strahlen wird, also schön sanft und langsam :-)

Wie fühlt sich das an?

Also wenn du plötzlich das Gefühl hast den Boden zu verlieren, zu schweben oder dass sich dein Kopf anders anfühlt, freier, grösser oder so ein Druck da ist, dann weisst du bescheid. Es ist wie wenn du Jahrtausendelang ein Stück Holz auf dem Kopf hattest und das jetzt weggenommen wird. Da fühlt man sich erst mal bisschen orientierungslos und als ob es einem hoch zieht. Dann kann es passieren, dass dir gleich eine Menge Themen/Probleme/Emotionen hochspicken. Da diese schön versteckt waren mit dem Deckel und wenn der Deckel geht spicken die auch so hoch und du bist konfrontiert damit.

Was kann ich tun?

Wenn Themen hochkommen ruhe dich aus, lass es setzten, verbinde dich mit der Freude, gehe in die Liebe, tue dir etwas gutes :-)
Wenn du dich orientierungslos und schwebend fühlst, gehe einfach in dich. Wisse es ist alles gut, wisse dass tausende von Lichtwesen, Meister, Engel.... und noch viele viele mehr da sind und alles genaustens geplant und exakt vorbereitet wurde und alles genau super richtig ist und kommt. Also gehe in dich, gehe in dein Herz, setzte dich in dich hinein, setzte dich in dein Becken. Versuche nicht dich im Aussen zu orientieren oder festzuhalten, weil im Aussen ist Veränderung und Sturm, du musst dich jetzt in dir, an dir festhalten und dich in dich setzten :-)

Freue dich! Dieser Deckel hat uns viele dunkle Momente und dunkle Stunden bescherrt und wird es von nun an nie nie nie nie wieder tun. Der Deckel ist am verschwinden und landet direkt auf dem cosmischen Komposthaufen. Der wird jetzt nie nie wieder gebraucht auf der Erde!!! Juuuhhuuuiiii was für ein Fest! :-)

Liebe, Freude, Liebe, Freude, Liebe :-) :-)

 

 

 


 

Über 21.12.2012

Dieser Freitag den 21.12.12 ist kein normaler Freitag. Tatsächlich gibt es einen solchen Tag nur einmal in der ganzen Evolution eines Planeten. Es ist der Tag wo die Evolution des Planeten Erde aus der Dualität austritt!!!! Das ist ein riesen Fest! Eine riesen Befreiung!

Doch was ist die Dualität und was bringt sie mit sich?
Jedes mal wenn ein neuer Planet kreiert wird, wird für ihn einen Zweck einen Nutzen entschieden und gewählt. Es werden natürliche Wachtumsschritte für ihn oder sie gewählt und es wir alles sorgfältig geplant. Damit ein Planet wachsen kann und so werden kann wie er es sich wünscht braucht es gewissen Ent-wicklungs-Schritte. Und einer dieser Entwicklungs Schritte nennt sich Dualität. In der Dualität gibt es immer zwei Polare, zwei Extreme und an diesen Extremen und mit diesen Extremen kann der Planet und seine Bewohner wachsen und Erfahrungen machen. Auf der Erde sind die zwei haupt Extreme das Licht und der Schatten, Helligkeit und Dunkelheit. Das heisst es wurde extra Dunkelheit produziert und eingeladen und alle die erfahren wollten wie es ist, dunkel zu sein oder im vergessen zu sein oder in Dunkelheit Licht zu sein konnten sie machen. Am 21.12.12 ist dieser Zyklus abgeschlossen! Das heisst die Dualität löst sich auf und alle dualen Gesetze werden entfernt. Eines dieser dualen Gesetze ist, um ein Beispiel zu geben, dass es immer gleich viel Licht wie Schatten auf der Erde geben muss. Das heisst wenn es irgendwo extrem hell wird, muss es irgendwo extrem dunkel werden. So muss jeder Mensch auch wenn er noch so hell ist, einen dunklen Fleck haben und jeder der noch so dunkel ist ein bisschen Licht und Liebe empfinden. Und dann gibt es viele mehr.... die galten und gelten bis am 21.12.12!!!

Und was passiert genau an diesem Freitag?
Es gibt eine Planeten Strasse wo viele Planeten in einer Linie auf die Erde gerichtet stehen und durch diese Planeten wird ein grosses Licht, wunderschöne Energie, pure Liebe, pures Licht auf die Erde geschickt :-) Deshalb ist es eine Licht-Party. Und dieses Licht wird das Ende der Dualität einläuten und noch einiges mehr auf der Erde verändern, die ich hier jetzt nicht alle aufführen kann.


Was sicher ist, es wird eine grosse Party! Stellt euch vor tausende von Jahren, Schmerz, Leid, hell und dunkel sind dann einfach vorbei. Auf der 3. Dimension, wo die meisten Menschen sich bewegen und nur die wahrnehmen, werden die Veränderungen wenig sichtbar sein. Aber sie werden stattfinden und langsam und sanft wird sie auch auf 3. Dimension (welche für das physische Auge sichtbar ist) absickern :-)

Was kann ich tun an diesem Tag?
Feiern! Feiere! Mache eine Party, lade deine Freunde ein, mach was schönes, gehe chic essen, an ein Konzert, oder tanzen, mach wozu dein Herz lust hat. Feiere die Erde, die Liebe, den Frieden... sei einfach dich selber. Alles ist gut und alles kommt noch besser. Es ist eine Ehre und ein Privileg, dass genau du in diesem so grossen Moment auf der Erde inkarniert bist um dieses Fest des Licht mitzu erleben. Viieeelllleee millionen von Seelen und Wesen wollten auch dabei sein... und noch viieeellleee mehr schaue uns zu, sind mit uns mit ihrer riesen Liebe und Licht. Also geniesst es in vollen Zügen.

Am 22.12.12 wird die Energie auf der Erde um einiges höher sein :-) Das kann man jetzt schon messen... also freut euch auf eine Zeit mit mehr Liebe, mehr Licht, mehr Frieden!!!!!!

Liebe, Liebe, Liebe

 

 

 

 

12.11.12
Falls ihr gerade das Gfühl habt verückt zu werden oder durchzudrehen.... atmet einfach.... im Moment werden gerade die Synapsen im Gehirn neu verbunden und das führt dazu dass alte Dinge gelöscht werden und du denkst "was geht denn hier ab, ich glaub ich spinn oder dreh durch".... also alles ist gut... nur eine erneuerung! :-)

 

 

Liebe 6.11.12

Liebe, Liebe, Liebe alles ... gebe alles andere auf... gebe jeden Schmerz, jede Wut, jede Angst, jede Trauer auf und erlaube der Liebe durch dich zu fliessen und sie aufzulösen :-)
Öffne dich für die Liebe... lasse sie fliessen... immer!

Immer!
Erlaube keinem Gefühl dich zu blenden, dich vom lieben abzuhalten... liebe! Alle Menschen sind unschuldig, alles ist immer genau richtig! Sag ja und liebe... sage ja zu dem was gerade ist und Liebe  Liebe  Liebe  Liebe alles weg... liebe egal was es ist und wie schwer es scheint  die Liebe rettet dich Liebe 

 

Endspurt 3.11.12

Sooo jetzt sind wir in den letzten Metern im dunklen Tunnel!!! Die dunkelsten Tage stehen uns befor!!! Und nach den dunkelstens Tagen gehts ab ins Licht!!!!!!!!!! Danach kommt der helle Tag, der hellste Sonnenstrahl trifft uns!!!! Und wir sind um einiges freier!!!!

 

Was uns hilft in den letzten Tagen vor der grosen Licht-Party am 21.12.12? Sschaue die Illusionen an, viele Menschen wählen nochmals tief ins vergessen, in ihre dunkle Teilen oder unerlösten Emotione einzutauchen!!! Schliesslich ist es die letzte Chance!!! Nacher wird es nie nie nie mehr so Möglich sein auf der Erde!!! Nie mehr!! Nimm dir viel Zeit für dich, stelle dich deinen Prozessen und Emotionen, treffe keine Entscheidungen in den nächsten 2 Monaten, denke daran es sind starke Energien am wirken und bringen alten Grümpel hoch. Ruhe dich viel aus und tue dir gutes, sie liebevoll zu dir und verwöhne dich! Richte dich immer aufs Licht und auf die Liebe aus, glaube nichts was schmerzt oder einengt... nur Liebe Liebe Liebe.. verschiebe lieber Streitigkeiten und Entscheidungen auf nächstes Jahr.Wisse alles was du fühlst ist in dir und will nur von dir geheilt werden, nix nach aussen projezieren.Wisse du wirst immer wieder in die Illusionen eintauchen und dann wieder auftauchen und denken "ah ja stimmt" is ja gar nicht so schlimm. Glaube keinen negativen Gefühlen, nur der Liebe, Liebe und dem Licht :-)

Lass einfach alles los :-) und freu dich auf die Paarrtttyyy!

Liiieeebbbbeee :-)

 

 

Liebe 6.11.12

Liebe, Liebe, Liebe alles :-)... gebe alles andere auf... gebe jeden Schmerz, jede Wut, jede Angst, jede Trauer auf und erlaube der Liebe durch dich zu fliessen und sie aufzulösen :-)
Öffne dich für die Liebe... lasse sie fliessen... immer!

Immer!
Erlaube keinem Gefühl dich zu blenden, dich vom lieben abzuhalten... liebe! Alle Menschen sind unschuldig, alles ist immer genau richtig! Sag ja und liebe... sage ja zu dem was gerade ist und Liebe  Liebe  Liebe  Liebe alles weg... liebe egal was es ist und wie schwer es scheint  die Liebe rettet dich  Liebe

 

Eines meiner Hauptaufgaben hier auf der Erde, ist es Liebe zu bringen. Das heisst ich trage viel Liebe in mir und kanalisiere hohe Frequeznen von Liebe und speise sie hier in die Felder um die Erde ein *sssmmmmmiiiiilllleeeeee* und verteile sie unter den Menschen :-)
Damit ich das tun kann brauche ich viel Raum und Ruhe :-) Wenn du mich gerne dabei unterstüzen magst, bin ich dir dankbar :-) Dann darfst du mir zum Beispiel etwas ~spenden~  *freeuuu*

 

 

In der Lichtsprache hat es einen Artikel über die Lichtkinderkonferenz vom Herbst 10, wo ich war ~hier~

 

06.08.10

Struktur

Hihi... ja ja die Strukturen. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Ich habe lange in ihr gelebt, mich von ihr lenken lassen und mich geknechtet von ihr. Wie sie ja häufig benuzt wird die Strukturen, um die Menschen klein zu halten und über sie Macht zu haben. So war es ganz klar, dass ich erst die Struktur verabscheut habe, aus meinem Leben gedrängt habe und nix mehr davon wissen wollte. Diese blöde Strukturen, Gesetzte, Regeln die einem einenge und was aufdränge.. bööhh.
Ja und habe dann lange ohne Plan und ohne Struktur gelebt. Das geht ganz gut und macht total Spass :-) Und doch geht es nicht so schnell voran, ich mag Geschwindigkeit. Ja und jetzt habe ich gemerkt, ahaaa die Struktur ist total neutral, sie beisst nicht.

Ich kann die Struktur benutzen um Menschen zu knechten und abhängig zu machen, oder ich kann mit einer Struktur was tolles schaffe und den Menschen eine Weg zeigen um sich selber zu befreien und seine Macht wieder anzunehmen! Yeah!

 

 

27.01.2010

Die Macht der liebevollen Revolution

Yeeaaaahhhhh ihr müend eu das Video aluege..... Hammmmeeeerrrrrr :-)

http://www.youtube.com/watch?v=bDuEG_wgvK0

Jaaaa, genau das mache mir!!! Mir wend Liebi, Liebi, Liebi!!!!

 

 

21.01.2010

 

Alles geschieht zu meinem Besten :-)

Alles ist genau perfekt!

 

 

Donnerstag 3.12.09

 

Jaaa, Ich will leben

Ich will lachen, ich will sein, ich will fühlen, ich will leben, ich will frei sein, ich will atmen, ich will geniessen, ich will mich freuen...

Ich will mich nicht stressen, nicht hetzen, nicht drängen, nicht zwingen, nicht müssen, nicht tun, nicht beeilen, nicht anstrengen, nicht verdrängen, nicht abwürgen, nicht funktionieren.

Ich will Leben, ich sage Ja zum Leben. Ich entscheide mich für das Leben. Ich entscheide mich für Leben, Lachen, Lieben, Geniessen, Freuen, Sein, Atmen, Vertrauen, Spielen... Olllleeeeeee :-)

Und du? Was wählst du?

 

 

Donnerstag 27.08.09

 

Herz und Kopf

Ich finde gerade wieder schön in mein Herz zurück, hurraaaaaa J

Ich habe soeben wieder einen längeren Ausflug in meinen Kopf gemacht, ja ja das war lustig und vor allem stressig. Ich konnte mal wieder schnuppern wie es dort oben so ist. Hi hi. Aber das Herz gefällt mir viel besser. Jetzt schau ich einfach wie ich die zwei noch besser in den Einklang bringen kann. Ist gar nicht so einfach. Vor allem weil der Kopf sich immer gewohnt war zu führen. Wenn ich den Kopf ganz ausschalte, dann ist es einfach im Herzen zu sein und sich nur vom Herzen führen zu lassen. Das ist jedoch nicht die Lösung. Den Kopf braucht es genauso. Jedoch als Diener, als Mitarbeiter und das Herz ist der Chef. Nur sind wir uns das nicht gewohnt und das Herz verhält sich auch ganz anders. Es wartet viel mehr, es spricht nicht so laut, wie wenn der Kopf Chef ist. Das Herz hat eine ganze eigene Art zu regieren und das müssen wir erst wieder lernen und uns damit vertraut machen. Das Herz zeigt die Richtung und der Kopf macht es, oder organisiert das rundherum. Doch er führt nur aus und nur dann wenn das Herz es sagt, zum richtigen Zeitpunkt. Bis dahin muss der Kopf sich in Geduld üben und einfach Vertrauen und loslassen. Denn das Herz arbeitet immer wieder anders, das Herz ist nicht linear und auch nicht logisch. Das Herz ist verspielt wie ein Kind. Wenn wir es schaffen wieder Kinder zu werden, oder auch so gaaanz locker und das Leben leicht zu nehmen, dann können wir uns auch führen lassen vom Herzen. Oder es fällt uns leichter, uns vom Herzen führen zu lassen.

Wenn wir jedoch zu sehr im Kopf sind, planen wollen, fest machen wollen, sichern wollen, kontrollieren wollen, unsere Ängste behalten wollen, dann hat das Herz kaum Spielraum, es fühlt sich eingeengt. Wie ein kleines Kind das voller Energie ist und rumtanzen will, aber still sitzen muss.

Das Herz hat seine eigene Art zu führen, seine eigene Art zu handeln und sie ist immer anders, sie entsteht im Moment und immer wieder neu. Sie ist rein, voller Liebe und voller Vertrauen. Wir müssen wieder lernen auf das Herz zu hören, dem Herzen zu folgen und es einfach kennen lernen wie es uns führen möchte. Dazu braucht es viel Aufmerksamkeit, Achtsamkeit, offene Augen und eine Bereitschaft. Eine Bereitschaft wieder wie ein Kind zu sein, eine Bereitschaft zum lernen, zu wachsen, zum immer wieder loslassen, zum immer wieder was Neues kennen zu lernen, sich immer wieder zu öffnen und zu überdenken J

 

Lasst uns von unserem Herzen führen!!!!

 

~

 

Montag 20.04.09

Ge-Danken

Danke, dass ich voller Freude bin. Danke, dass ich voller Liebe bin. Danke, dass ich hier bin. Danke, dass ich geführt bin. Danke, für mein wunderbares Leben. Danke für die Fülle. Danke für meinen Weg. Danke, dass ich bin.

 

~

 

Dienstag 12.08.08

Zu Hause

Ich bin zu Hause. Ich bin angekommen. Ich habe mich oft gewehrt, wollte oft nicht hier auf der Erde sein, fühlte mich fremd, fühlte mich unverstanden, fühlte mich falsch, dachte, dass ich den falschen Weg auf die Erde gewählt habe. Doch ich bin richtig! Alles war ganz genau richtig! Jetzt bin ich angekommen. Ich habe wirklich gesehen wie die Erde ist, dass hier nichts perfekt ist, dass hier alles langsam läuft und dass die meisten Menschen einfach schlafen. Und es ist einfach ok, weil es ist einfach so.
Ich schliesse Frieden mit mir. Ich schliesse Frieden mit der Welt.

Ich bin zu Hause

 

~

 

Dienstag 22.04.08

Ich bin frei

Ich bin
Ich bin gefunden
Ich bin gehalten
Ich bin frei
Ich bin genährt
Ich bin getragen
Ich bin frei

Ich bin frei mich zu lieben, ich bin frei dich zu lieben
Ich bin frei mich anzunehmen, ich bin frei dich anzunehmen

Ich bin frei und lass mich heilen
Ich bin frei und lass mich treiben

Ich bin sicher
Ich bin gehalten
Ich bin frei

 

~

 

Sonntag 24.02.08

Ich Ich Ich

Mein Leben gehört mir. Ich bestimme über mich. Ich weiss was ich will und ich weiss was ich brauche. Ich bin mein bester Freund. Alles was zählt ist, dass es mir gut geht!

Es ist soo schön und wichtig Verantwortung für sich zu tragen. Und zwar zu 100%, denn wir erschaffen uns alles selber. Und wenn wir die ganze Verantwortung für uns haben, dann haben wir auch unser ganzes Potential und unsere ganze Macht.

Mein Leben gehört mir. Ich bestimme über mich und über mein Leben. Ich weiss was für mich gut ist und was nicht. Ich bin mein Boss, mein Chef, mein Partner mein Ein und Alles.
Ich Ich Ich

 

~

 

Sonntag 02.12.07

Glaub an dich!

Glaub an dich und nur an dich! Egal was alle anderen Leute sagen, höre auf dein Herz! Denn nur du weisst, was für dich richtig ist. Nur du weisst wer du bist und wohin du gehen willst. Nur du weisst, was für dich stimmt und was nicht. Glaube deiner Intuition, vertraue deinem Instikt und höre auf dein Herz. Nur auf dein Herz!!

So viel wird gesprochen, mach das, du bist so, das ist so, du bist falsch, mach das anders, du sollst so, man macht das eben so, das macht man anders, du musst das so machen, du bist immer so, wieso bist du nicht so... bla bla bla. In einem Ohr rein und gerade im nächsten wieder raus. Nur deine innere Stimme zählt und gar nichts anderes. Keine Gesetzte, kein Regeln, keine Bemerkungen, kein gar nichts. 

Glaube an dich!

 

~

 

Donnerstag 25.10.07


What is luck?
What is love?
Where is luck?
Where is love?

It’s in a job
It’s in richness
It’s in being free
It’s in having a familiy
It’s in having a partner
It’s in having sex
It’s in being beautiful
It’s in being successful
It’s in being healthy

No

It’s in me
I am love
I am luck
I am paradise

We are looking the whole life for happiness. We are looking everywhere. We are running around, try to catch the perfect partner. We are working so hard, trying to be successful trying to get rich….

But it is so near. It’s in us. Everything is in us.

I am paradise
I am my dream

It’s nowhere outside
It’s in me

I am paradise
I am my dream

 

~

 

Donnerstag 27.09.07


Weltveränderung

Halli Hallo ihr Lieben. Ich war letzte Woche bei Kiara Windrider und er hat über die monetane Prozess auf der Erde erzählt, welche gerad abgehen. Und zwar ändert sich das ganze Sonnensystem.
 Das Morphogenetische Feld wird umgewälzt und gereinigt. Im morphogenetischen Feld sind alle Erinnerungen gespeichert, seit unserer Geburt bis heute. Da sich das ganze Feld erneuert und klärt, kann es oft zu Zuständen kommen, wo man vieles vergisst, nicht mehr weiss, verwirrt ist oder auch nicht mehr weiss wer man ist. Das ist ganz normal zur Zeit. Denn durch das, dass das morphogenetische Feld umgewälzt wird, entstehen viele Verwirrungen und Chaos. Alte Strukturen und Mustern, an welche wir uns gehalten haben und an welchen wir uns orientiert haben, lösen sich nun auf. Somit entsteht ein bisschen Verwirrung. Dabei hilft eigentlich einfach, absizten, tief durchatmen und einfach geniessen :-) 
 Die Erde erwärmt sich aus dem inneren immer mehr (also hat nicht viel mit Klimaerwärmung zu tun)
Hohe und starke Energien fliessen immer mehr auf unseren Planeten. Das heisst, dass alles viel schneller und intensiver läuft. Da kann man einfach in sich ruhen und wissen, alles ist ok, es ist nur ein Prozess. Oft merkt man das auch an körperlichen Schmerzen. Und das ganze betrifft alle Menschen auf der Erde, nicht nur die Spirituellen oder so. Ich kenne zur Zeit viele Leute, die irngendwelche Schmerzen haben, Rücken, Kopf, Hals, Bauch etc. und wenn sie dann zum Arzt gehen, findet er nichts. Das hängt einfach damit zusammen dass so viel Energie auf die Erde fliesst und so viel auflöst, so viele alte Sachen, die gewandelt werden, das kann manchmal schmerzen. Denn der Schmerz löst Balast auf :-) Juhuuuu :-)
Viele Dinge lösen sich auch einfach auf. Sei es Freundschaften, Beziehungen, Meinungen, Vorstellungen usw. Das gehört auch dazu, vieles möchte sich einfach wandeln. Je mehr wir es einfach gehen lassen, fliessen lassen und einfach in unserer Mitte bleiben, umso angenehmer ist es.

Ich wünsche euch allen ganz viel Ruhe, Gelassenheit und nochmal Ruhe :-)

Liebe Grüsse Lena

 

~

 

Mittwoch 12.09.07


Frieden

Wir wünschen uns alle Frieden. Doch wo fangt der Frieden an? Wie kommen wir zu Frieden auf der ganzen Welt? Ich denke es fängt bei uns an, in unserem Herzen in unserem Innersten. Wie oft verurteilen wir uns? Wie oft nörglen wir an uns rum? Wie oft sind wir unzu-frieden mit uns? Wie oft kämpfen wir gegen unsere Gefühle (z.B. Wut, Schmerz..) an? Lassen wir doch alles los. Leben wir doch alles. Schliessen wir doch frieden mit uns. Sagen wir uns doch, es ist ok, wenn wir Schuldgefühle haben. Es ist ok, wenn wir kein Selbstvertrauen haben. Es ist ok, wenn wir uns schuldig fühlen. Es ist ok, wenn wir wütend sind auf Jemanden. Es ist ok, wenn wir eifersüchtig sind. Es ist ok, wenn wir nicht dementsprechen, was Andere von uns wollen. Alles ist ok und alles darf sein. Alles. Alles was wir als Schwäche in uns sehen und es verstecken möchten. Alles was wir für unwürdig an uns halten. Alles was wir nicht an uns mögen. Alles was wir an uns ändern wollen. Nehmen wir doch einfach alles an in uns. Schliessen wir doch einfach frieden mit uns selber und hören auf zu kämpfen gegen uns selber. Wir sind, so wie wir sind. Und genau so sind wir genau richtig. Wir sind. Wir sind göttliche Wesen und wir dürfen alles. Wir können alles annehmen und loslassen :-)

Lasst uns frieden schliessen mit allem in uns!

 

~

 

Dienstag 04.09.07


Ich darf

Ich darf alles
Ich darf laut sein
Ich darf schreien
Ich darf Andere verletzten
Ich darf mich selber sein
Ich darf wütend sein
Ich darf für meine Bedüfnisse einstehen
Ich darf gemein sein
Ich darf etwas übersehen
Ich darf ausschlafen
Ich darf alles Essen
Ich darf misstrauisch sein
Ich darf zweifeln
Alles ist erlaubt. Ich erlaube mir alles. Ich nehme mich so an wie ich bin. Es ist ok, so wie ich bin. Es ist ok, was ich mir erschaffe.
Ich nehme mich an
Ich nehme alles in mir an
Ich liebe alles an mir
Jede Peinlichkeit, jeden Fehler, jeden Fehltritt, jeden Patzer, alles, ich liebe alles an mir und alles darf sein und alles ist ok
Ich beurteile und verurteile mich nicht mehr, für gar nichts. Denn alles, alles ist gut, genau so wie es ist.
Ich liebe mich
Ich nehme mich an, so wie ich bin
Ich bin

 

~

 

Donnerstag 09.08.07


Danke

Danke für jeden Schmerz
Danke für jedes Leid
Danke für jeden Zweifel
Danke für jeden Fall
Danke für jede Verletztung
Danke, dass ich sie erfahren durfte, danke dass ich an ihnen wachsen durfte, danke dass ich sie erlebte

Danke für die Einsicht in das Göttliche, danke dass ich fühle, danke dass ich weiss:
Danke, ich bin gefunden
Danke, ich bin geliebt
Danke, ich bin sicher
Danke, ich bin gestüzt
Danke, ich bin unterstüzt
Danke, ich bin gehalten
Danke, ich bin umarmt
Danke, ich werde gehört
Danke, ich werde gesehen
Danke, ich werde geliebt

Danke, ich bin gefunden! Danke, ich bin geliebt! 

 

~

 

Sonntag 15.07.07


Die Kunst der Annahme

Das Leben ist viel einfacher und schöner, wenn wir alles nehmen wie es gerade kommt. Dann gibt es keinen Stress, keinen Streit und alles ist wunderbar in Harmonie. Nur schon wir, mit uns selber. Wie oft passiert es, dass wir uns selber Vorwürfe machen, dass wir unsere Schattenseiten überdeken oder vertuschen. Was passiert nun, wenn wir uns einfach annehmen? Wenn wir uns selber so nehmen, wie wir sind? Wenn wir uns lieben, mit allem was dazu gehört? Wenn wir unsere Wut akzeptieren, wenn wir unseren Schmerzen, unseren Hassgefühlen, unserer Ungeduld einfach Raum lassen? Wenn wir alles lieben. Denn alles ist ein Teil von uns, ob wir das nun wollen oder nicht. Wenn nämlich alles sein darf, dann gibt es keinen Grund mehr zu kämpfen. Dann gibt es keinen Grund ständig krampfhaft was zu ändern oder zu stoppen. Es ändert sich eh ständig alles, wir leben in einem Fluss, in einerm grossen Universum wo alles immer in Bewegung ist. Es nüzt nichts, wenn wir die Bewegung anhalten wollen, wir können es nur annehmen und akzeptieren. Dadruch fällt uns einiges leichter. Mein Vater hat mal gesagt "Wenn du weisst, dass es regnet, dann regnet es weniger". Es nüzt nichts wenn du dich über den Regen aufregst, wenn du ihn schlecht machst oder ihn bekämpfen möchtest. Sobald du ihn angenommen und akzeptiert hast, ist er gar nicht mehr so schlimm. Und wir können alles lieben! 

 

~

 

Freitag 06.07.07

 

Um was geht es eigentlich im Leben? Sich zu lieben? Die Anderen zu lieben? Alles zu lieben? Alles anzunehmen wie es ist, alles zu lieben wie es ist? Aber trotzdem zu fordern, trotzdem zu wünschen, trotzdem willens zu lernen und weiter zu gehen?

 
Ehrlichkeit
Gibt es ein schöneres Geschenk, als ehrlich zu sein. Als einem Freund ehrlich zu sagen, was man denkt und fühlt. Ist es nicht sinnvoller, wenn wir selber ehrlich zu uns sind? Wenn wir uns unsere Schwächen und Fehler eingestehen? Was macht das schon, wenn wir sagen, ja ich fühle mich unsicher, oder ja ich vertraue dir nicht usw. So viel Zeit, Energie und Kreativität brauchen wir um unsere Schwächen, die wir so schlecht finden, zu vertuschen. Und somit uns selber und unser Umfeld anlügen. Nehmen wir doch unsere Schwächen an, lieben wir sie doch.
 Sie sind ein Teil von uns und gehören genauso zu uns. Wieso wollen wir immer den Helden spielen? Wieso wollen wir uns als perfekt hinstellen? Da folgt doch immer eine Entäuschung. Es ist doch auch ganz schön sich hinzugeben und zu sagen: Hi ich kann es nicht, ich weiss es nicht, oder so bin ich hald. Ehrlich zu sich selber, zu sich stehen, mit allen Schwächen und Stärken. Das Wort Schwäche neu definieren, positiv betrachten als einen Lernprozess ansehen als eine Chance. Nicht als ein Übel, das bekämpft oder vertuscht werden muss. Seien wir doch ehrlich zu uns selber, schauen wir unsere Schwächen an, nehmen wir sie doch einfach an. Lieben wir doch das ausgestossene Kind Schwäche.

 

~

 

Sonntag 24.06.07

 

Eigenliebe
Wie schön ist es doch, wenn wir alles lieben. Sobald wir unsere Fehler lieben, sobald wir unsere Schwächen lieben sobald wir unsere Probleme lieben, gibt es keine Wiederstände mehr und sie lösen sich auf. 

Ein Beispiel: Ich räume gar nicht gerne auf. Ich hasse es aufzuräumen, sauber zu machen und Ordnung zu machen. Daraus folgt, dass es bei mir meistens unordentlich ist, das Geschirr bäumt sich in der Küche und der Staubsauger ist arbeitslos. Was dann noch komisch ist, ich liebe es, vor allem von der Energie her, wenn es sauber und aufgeräumt ist. Ich möchte unbedingt alles aufräumen und putzen. Doch ich mag es nicht und schaffe es nicht. Und so mag ich mich nicht. Ich mag diese unordentliche und putzfaule Lena nicht. Dann entsteht in mir ein Wiederstand, ich sträube mich noch mehr gegen das Aufräumen und Putzen.    Jetzt lerne ich doch einen lieben Menschen kennen und wisst ihr was er mir sagt: " Lena, ich weiss du bist unordentlich und lässt dein Zeugs und deine Taschentüchter überall liegen. Aber ich weiss, du bist so und ich mag dich genau so wie du bist". Puaah! :-) Das löst gleich gaanz viel aus in mir und es hat einfach klick gemacht. Wieso liebe ich meine Unordentlichkeit nicht? Es nüzt ja nichts, wenn ich gegen mich kämpfe. Also habe ich angefangen meine Unordentlichkeit und meine Putzfaulheit zu lieben. Wuah und wisst ihr was passiert ist? Ihr müsst mal meine Küche anschauen. Die ist blitz blank sauber und aufgeräumt. Seit dem ich mir gesagt habe, es ist ok eine Unordnung zu haben und ich liebe mich, wie ich bin, habe ich keinen Grund mehr, nicht aufzuräumen. Seit dem kann ich frei entscheiden. Solange ich mich aber gegen mich sträube und mich verurteile, liebe ich mich nicht. Also liebe ich doch alles an mir. Also nehme ich mich doch an, genau so wie ich bin. Dann kann sich nämlich alles wandeln und so kann ich frei tun was ich will und was mir gut tut :-)

 

~

 

Montag 18.06.07

 

So ich bin wieder daa! :-) Ich habe mir eine laange Auszeit genommen, viel gelernt, viel aufgeräumt und rausgepuzt. Das Gästebuch ist auch wieder online. Und auch hier wird es wider mehr Gedanken geben.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag

 

~

 

Freitag 05.01.07

 

Ah die Welt ist eigentlich soo einfach. Wir denken viel zu viel, viel zu oft und viel zu verstrickt. Wir wollen kontrollieren, absichern, perfekt machen usw. Aber das braucht es nicht. Wir sind sicher, wir sind geliebt. Wir sind hier um Erfahrungen zu machen um zu lernen. Und lernen kann sooooo schön sein. Wenn ein kleines Kind laufen lernt, fällt es bei den ersten Versuchen immer wieder um. Doch es steht voller Freude wieder auf und versucht es wieder und wieder und wieder. Auch wenn es sich den Kopf stösst, dann bleibt es vielleicht ein bisschen sitzen, aber dann steht es wieder auf! Wieso bleiben wir sitzen, wir dürfen lernen, wir sollen lernen, wir sollen Fehler machen, wir wollen umfallen. Unsere Seele möchte Erfahrungen machen, also dann geniessen wir doch diese Stürze und stehen wieder auf und versuchen das Gleiche noch einmal! Steht auf! Habt Freude am lernen!

Ich wünsche euch gaanz viel Mut und Freude beim Erfahren

 

~

 

Samstag 16.12.06

 

Wir sind Schöpfer. Wir schaffen uns unsere eigene Welt. Wir brauchen nur unsere Ängste, Sorgen und Muster abzulegen. Wenn ich ganz bei mir bin, ganz in der Liebe und im Vertrauen, dann passieren die unglaublichsten Dinge. Ich denke, dass ich meinen Kollegen wieder sehen möchte. 10 min später ruft er mich an. Ich denke, dass ich einen neuen Job möchte, der mir gefällt. 2 Stunden später gehe ich shoppen und sehe ein Inserat, melde mich und schon habe ich den Job. Ich sage, dass ich einen neuen Pullover brauche, in dieser Farbe, in dieser Form, in dieser Grösse, zu diesem Preis. Mein Verstand sagt mir, den Pullover gibts nicht, mein Herz sagt vertraue. 1 Tag später laufe ich "per Zufall" an genau den Pullover ran. Ich kann noch ganz viele Beispiele aufzählen, aber ich weiss, dass ihr es auch in eurem Herzen wisst. Dass auch bei dir dieses Vertrauen, dieser Glaube in dir wohnt. Lass ihn frei, fühl dich frei! Schliesse die Augen, fühle, vertraue und liebe! 

 

~

 

Montag 20.11.06

 

Vorletzten Sonntag stieg ich in den Lift ein und wollte in die Tiefgarage fahren. Wir waren zu dritt im Lift. Die Lifttüre wollte sich nicht schliessen. Sie ging zu und sofort wieder auf. Und das einige male hintereinander. Ich stampfte einmal mit dem Fuss auf die Tür und sagte "so du gehst jetzt zu". Die Tür ging zu und der Lift fuhr ab. Wir müssen nur sagen was wir möchten.

 

~

 

Mittwoch 08.11.06

 

Angst
Was ist Angst? Für was brauchen wir Angst? Wieso sind wir ängstlich? Ich habe die Angst lange nicht verstanden, denn ich lebe im Vertrauen, im Glauben und in der Zuversicht. Doch letzten Monat habe ich erfahren was Angst ist, was sie alles auslöst und wie man sie aufheben kann.

Angst ist eine Illusion, was ich lange nicht verstand. Nach der Geburt fühlten wir uns getrennt, getrennt von der göttlichen Liebe, getrennt von unserer Seelenfamilie. Das macht uns Angst, wir fühlten uns alleine, ungeliebt, alleine gefangen in der Materie und im Körper. Das ist eine Illusion, weil wir sind nicht getrennt. Wir können jeden Tag die Liebe, die Liebe von Gott, unserer Seelenfamilie... fühlen. In dem wir in unser Herz gehen, in dem wir uns daran erinnern woher wir kommen wer wir sind, in dem wir in Kontakt mit unseren geistigen Freunden treten, in dem wir die Liebe der Natur, Pflanzen und Tiere fühlen. In dem wir uns erinnern, dass wir göttlich sind, genau jetzt, genau hier!

 

~

 

Dienstag 17.10.06

 

Vertrauen
Alles beruht auf Vertrauen. Vertrauen in sich, in das göttliche in uns, in unser Leben. Vertrauen, dass alles richtig ist, alles perfekt ist, gerade jetzt. Wenn man vertraut lässt man los und dann funktioniert es einfach. Alles funktioniert. Das wurde mir beim Flipper spielen wieder bewusst.

Ich wünsche euch viel Vertrauen

 

~

 

Montag 18.09.06

 

Herzkästchen
Ich habe mich viel gefragt, warum sind viele Leute so traurig? Wieso lachen wir so wenig? Wieso freuen wir uns kaum? Wieso sind wir nicht albern? Wieso vergnügen wir uns nicht frei wie die Kinder? Mir ist aufgefallen, dass wir verletzt sind. Dass fast jeder Mensch Trauer und Schmerz in sich trägt. Irgendwann im Leben sind wir verletzt worden in der Schule, von den Eltern, von Freunden, vom Partner, von uns. Dann haben wir unser Verstand eingeschaltet. Der hat sofort eine Schutzmauer, Muster, Regeln aufgestellt, die uns schützen. Schützen, dass wir nie wieder verletzt werden, dass es uns immer gut geht. Wir haben unser Herz in ein Kästchen in einen Panzer gesteckt. So dass es ganz bleibt, nicht verletzt wird. In diesem Kästchen ist unser Herz aber auch nicht frei, es kann nicht fest schlagen, es ist gefangen. Es kann nicht vor Freude in die Luft springen. Wir erlauben uns und unserem Herzen nicht Jemanden an uns ran zu lassen, fröhlich zu sein, uns zu verlieben oder uns zu öffnen. Aber wieso bauen wir einen Panzer um unser Herz, wieso sperren wir unser Herz ein? Ist der Schmerz ein Feind? Ist Verletzlichkeit eine Sünde? Ich denke nein. Schmerz hat eine extreme Kraft, aber deswegen brauchen wir keine Angst zu haben. Schmerz kann schön sein und beruhigend. Was kann uns schon passieren, wenn wir den Schmerz ausleben, weinen, schreien, boxen, singen, zeichnen? Wir spüren den Schmerz, der tut weh, aber er heilt. Alles wird besser wenn wir es ausleben. Gehen wir doch in diesen Schmerz, leben wir doch die Trauer, befreien wir doch unser Herz. Diesen Wunsch das Herz freizulassen, das tun und lassen was wir möchten, unbeschwert und frei durchs Leben gehen, diesen Wunsch haben wir alle. Wenn wir  unser Herzkästchen wieder öffnen werden wir mit dem ganzen Schmerz und Trauer konfrontiert, den wir eingesperrt haben. Wir kriegen wieder Angst, wollen den Schmerz nicht spüren, aber unser Herz möchte frei sein und es entsteht ein Chaos. Vielleicht schliessen wir das Kästchen wieder. Doch früher oder später möchten wir wieder frei sein und leben. Wenn wir das Kästchen das nächste mal öffnen ist der Schmerz schon wieder kleiner. Nach und nach leben wir den ganzen Schmerz und die ganze Trauer aus und sie lösen sich auf.

Ich wünsche euch viel Mut und Kraft euer Herz frei zu lassen

 

~

 

Montag 04.09.06

 

Hallo Ihr

Gestern Abend hatte es mich richtig durchgeschüttelt. Alles war verschwommen, verwirrt und irgendwie klar, ein totales Gefühls-Chaos. Dafür ging's mir heute Morgen richtig gut.
Ich bin. Ich liess alles. Ich liess meine Angst frei und fliegen. Wenn sie kommen will soll sie kommen wenn sie gehen will soll sie gehen. Meine Sorgen sollen frei sein, sie können kommen wenn sie wollen oder sie können gehen. Das gleiche mit meinen Gedanken, frei schweben lassen. Wow und da war ich in meinem Herzen. Ich bin. Ich fühlte mich leicht, wie ein feiner Schmetterling, der in die Lüfte hebt, Sorglos, Gedankenlos. Das ist so ein schönes Gefühl, einfach Sein. Ich lasse. Ich bin.

 

~

 

Donnerstag 24.08.06

 

Hallo Zusammen

In mir drin entsteht immer mehr der Wunsch nach Ehrlichkeit Ich kann nicht mehr länger auf meinen Mund sitzen, mich und meine Umwelt anlügen und einfach schweigen.
Wenn ich spüre, dass was nicht stimmt, dass Jemand was sagt aber gar nicht so meint, dann möchte ich es ihm in Zukunft sagen. Ich möchte ehrlich sein zu mir. Ich möchte für meine Grenzen einstehen. Ich möchte sagen: "Nein du denkst gerade was ganz anderes." Ich möchte mich sein, mein Leben leben mit all meinen Fähigkeiten. Ich habe keine Lust mehr, mich zu verstellen, dem Frieden zu lieben einfach mit dem Kopf zu nicken und meiner Umwelt in ihrem Irrtum oder in ihren Ausreden unterstützen.
Ich möchte ehrlich sein zu mir und zu meinen Mitmenschen. Ihnen sagen was sie denken, ihnen sagen was sie fühlen und sie darauf hinweisen, dass sie sich gerade anlügen.


Mein Indigo-Kollege hat das wie folgt beschrieben:

Ich gebe mich zu erkennen - wer macht mit?

Hallo an Alle! Ich habe lang nichts mehr gepostet, und doch tue ich es wieder, weil ich Eurer Feedback brauche

Hochzeitsvideo. Ihr schaut Euch das Interview mit den Frischvermählten an. Während die Ehefrau spricht, überfällt Euch mit brachialer Gewalt eine Einsicht: Sie wird sich trennen. Sie liebt ihn nicht. Sie hat sich von ihren Freundinnen dazu überreden lassen. Des Geldes wegen. Und weil man mit 27 eben langsam heiratet. Ihr seht sie weinend vor Euch, verzweifelt schreit ihre innere Stimme: Du hast gegen meinen Willen gehandelt. Du, er und das Kind werden leiden. Und Du weißt es schon jetzt. In diesem Augenblick erlebt Ihr alles vor Euch. Es erscheint Euch unabänderlich, abgrundtief traurig. Es nimmt Besitz von Euch.

Anderes Beispiel. Zirkusbesuch. Logenplatz und Eisessen. Vor Euch treibt ein Dompteur gerade seine Pferde durch die Manege. Brav galoppieren alle Pferde dicht vor Euch vorbei. In kindlicher Freude und Hochstimmung schaut Ihr einem Pferd in die Augen. Ein Donnerschlag. Tiefe Verzweiflung. Todessehnsucht. Unverständnis. Die Gewissheit, ein ganzes Pferdeleben für eine drittklassige Zirkusshow geopfert zu haben. Hilflosigkeit. Angst. All dies in Bruchteilen einer Sekunde, wie eine Flutwelle überfällt Euch alles, was das Pferd fühlt, denkt, ist. Es macht Euch rasend vor Wut, Euer Herz schlägt wie wild und Ihr würdet am liebsten aufstehen, das Pferd nehmen und fliehen in eine bessere Welt. Der vergnügliche Zirkusbesuch ist gestorben. Was Ihr gerade erlebt habt, nimmt Euch für den Rest des Tages gefangen.

Ich habe bislang dazu geschwiegen. Ich habe so getan, als sei ich genau so ahnungslos wie die Menschen um mich herum. Es ist ungeheuerlich, einen anderen merken zu lassen, dass man ihn mit all seinen Wünschen, Ängsten, Sorgen, Gedanken wahrgenommen hat. Doch ich komme mir vor wie ein Lügner. Fragen zu stellen, deren Antwort man längst kennt. Und ich werde belogen. Es verletzt mich, wenn Menschen nicht das sagen, was sie denken. Immer, wenn ich mich auch nur leise durchscheinen ließ, stieß ich auf angsterfüllte Blicke, Distanz, Unverständnis, Sprüche: Denk nicht soviel nach!, Was Du da gleich rein interpretierst!, Du bist total durchgeknallt!, Deine Freunde reden schon über Dich!, So ein Quatsch!, Das bildest Du Dir ein, Das stimmt nicht!.

Ich habe mir vor Kurzem von einer Kartenlegerin so richtig die Meinung sagen lassen. Was ich mir denn einbilde, da zu sitzen und so zu tun, als könnte ich nix, meinte sie. Ich solle meinen Arsch bewegen und das benutzen, was mir geschenkt wurde. Das sei kein Zuckerschlecken, aber ihr mache das schließlich auch nicht immer Spaß. Es sei einfach meine Pflicht. Je mehr ich mich dagegen sträube, desto schlimmer werde ich darunter leiden, sagte sie.

Darum werde ich mich jetzt nicht mehr verstecken. Ich zeige nun meine wahren Farben. Ich werde meine Mitmenschen mit meinem ganzen Selbst konfrontieren. Schonungslos offen, selbstlos ehrlich. Ich werde in Kauf nehmen, dass man sich von mir abwendet. Ich werde den radikalen Umbau meines Freundeskreises geschehen lassen. Der Mehrheit der Menschen werde ich verrückt erscheinen. Sie werden mich bedauern und sich ernsthaft Sorgen machen. Einige werden beginnen, mich zu verachten. Doch ich werde endlich ICH sein. Ich werde mit offenen Armen jene begrüßen, die mich erkennen und auf mich zukommen. Mit ihnen zusammen werde ich dann endlich frei (Mensch?) sein dürfen. Ich werde sehen, wohin mich dieser Weg führt.

Wenn ich anders bin (das bin ich), trifft der Weltmaßstab auf mich überhaupt zu? Welches ist mein Maßstab? Werde ich sämtlichen Halt unter den Füßen verlieren? Werde ich abheben und verrückt werden? Was meint Ihr? Wie ergeht es Euch damit?

Ich bin so gespannt auf Euch.

Love

Ich wünsche euch allen Mut zur Ehrlichkeit, Mut zu euch zu stehen und Mut das zu sein was ihr seid!

 

~

 

Freitag 18.08.06

 

Habe heute das Channeling übers channeln gelesen von Metatron. Das hat mir sehr gefallen.

Mir wird immer mehr bewusst, wie wir Menschen einfach perfekt sind. Jeder Mensch egal ob spirituell, reich, arm, hübsch, blöd, Kristallkind, Indigokind, behindert, gross, klein, zufrieden, unglücklich. Wir sind alle gleich und wertvoll. Es gibt kein besser und kein schlechter. Wir sind. Wenn wir auf unser Herz hören, brauchen wir gar nichts anderes mehr. Denn unser Herz führt uns, schützt uns, kann gut abwägen und abschätzen. 

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und schönes Herzhören

 

~

 

Samstag 12.08.06

 

Ich habe die letzte Woche viel über die Liebe oder auch über den Umgang mit anderen Menschen gelernt.

Ich bin ein Mensch der alles mit Liebe macht, hinnimmt, gibt und versteht. Jedoch habe ich gemerkt, dass das nicht immer der richtige Weg ist. Man sollte auch mal bestimmt und stark sprechen. Ich hatte einfach dem Frieden zu liebe nicht ehrlich gesagt, was ich dachte oder fühlte. Doch die Liebe sagt klar, ehrlich und direkt was Sache ist, auch wenn sich der Gegenüber dadurch verletzt fühlt. Ich dachte wenn ich so klar sage was ich denke und fühle, dass das grob ist. Es ist nicht entweder grob oder lieb sonder beides. Klar und bestimmt und gleichzeitig ganz lieb.

Wir sollten uns aus der Dualität raus bewegen in die Einheit. Die dualen Dinge vereinen. 

 

~

 

Mittwoch 09.08.06

 

Die Pickel, welche ich am Montag behandelte sind nun weg. Auch meine Haut im Gesicht ist ganz rein und fein :-)

 

Geld
Ich mache mir ja immer wieder Sorgen wegen dem Geld. Und warum? Weil ich noch so ein doofes Muster habe, von wegen nur wenn man eine "normale" Arbeit hat, verdient man Geld. Stimmt nicht.
Hatte gestern ein schönes Erlebnis. Ich wartete am Bahnhof auf den Bus und hatte Lust auf was Süsses. Gleich kam der Gedanke, ne Lena du hast nicht so viel Geld, musst sparen usw. Doofe Gedanken eben. Da erinnerte ich mich wieder daran, was meine Engel sagten: "Lena kümmere dich nicht ums Geld, kauf dir was du möchtest." Gut dann ging ich zum Automaten und sah, dass ein Kägifred so raushing. Das heisst wenn ich mir ein solches nehme, dann würden zwei runter fallen. Also wollte ich das Geld reinlassen, doch es ging nicht. Ok auch das hat seinen Grund, in Dehmfall werfe ich ein grösseres Geldstück ein. Dann klappte es.
Ich holte 3 Stück raus und dazu kriegte ich noch mehr Rückgeld. Schlussendlich hatte ich 3 Kägifred zum Preis von 1.30SFr. (90 Cent).
Wir sollen uns keine Sorgen und Gedanken machen ums Geld. Jesus sagt:"Schaut euch die Krähe an, sie fliegt den ganzen Tag. Sie säht nicht und sie erntet nicht und die Erde ernährt sie."

Ich wünsche euch viel Vertrauen

 

~

 

Montag 07.08.06

 

Gestern, ist mir aufgefallen, dass mich die Pickel in meine Gesicht stören. Mein Kristall meinte dann gleich, ich soll doch eine Glasschale mit Wasser füllen und ihn da rein legen. Dann soll ich mein Gesicht mit dem Kristallwasser waschen. Was ich heute morgen dann auch getan habe. Seit dem kribbelts in meinem Gesicht. 

Geist und Materie
Ich hatte noch eine schöne Erkenntnis. Wir sind alles. Habe in einem Buch über Kristalle gelesen. Darin spricht ein Kristall: "Wir sind das Bewusstsein der Klarheit, die Verschmelzung von Geist und Materie auf der Erde. Als Geist und Materie eins zu sein bedeutet, die Dualität verlassen zu haben. Die Dualität der Erde spricht von Materie auf der einen und der Geist auf der anderen Seite. Wir haben uns hingegeben und sind verschmolzen, wir sind eins. Geist und Materie in einem"
Ich habe viel gedacht oder gehört, die Materie hat uns verführt, oder wenn man geistig arbeitet muss man auf Materielle Dinge wie Wohnung, materiellen Reichtum usw verzichten. Ne ne. Materie und Geist gehören zusammen! Wir haben jetzt hier auf der Erde lange den Geist verleugned, unterdrückt oder nicht wahrgenommen. Es merken jetzt immer mehr Leute wie wertvoll und wichtig der Geist ist. Wir sollten jetzt einfach nicht denselben Fehler nochmal machen und jetzt die Materie verteufeln. Denn wir brauchen beides, wir sind beides, Körper & Geist. Wie es für die Zeugung eines Kindes Frau(Materie) und Mann(Geist) braucht.

MenschSein
Dann habe ich noch was über MenschSein herausgefunden. Menschsein heisst gleichzeitig auch göttlich zu sein. In dem wir Mensch sind, in dem wir Fehler machen, in dem wir geniessen, sind wir schon göttlich. "Göttlich zu sein bedeutet nicht, kein Mensch mehr zu sein. Kein Mensch muss das Menschsein hinter sich lassen, um göttlich zu sein. Er muss das Menschsein als göttlichen Ausdruck anerkennen."